Category Archives: Crazy Stuff

#UrsuWorldtour

Guten Tag,

ich habe diesen Blogpost bisher etwas vor mir hergeschoben. Aber irgendwann muss man das mal alles final machen.

Anfang November werde ich meine ‘Worldtour’ durch Deutschland machen und Freunde und Follower in (fast) ganz Deutschland besuchen. Aktuelle Planung sieht so aus:

  • Freitag, 10.11. Abends/Nachmittags in Würzburg
  • Samstag, 11.11. Darmstadt City
  • Sonntag, 12.11. Darmstadt->Siegburg
  • Montag, 13.11. Siegburg/Köln/Bonn & Umgebung
  • Dienstag, 14.11. Wuppertal
  • Mittwoch, 15.11. Wuppertal & Umgebung
  • Donnerstag, 16.11. Bochum
  • Freitag, 17.11. Bochum->Hannover->Hamburg
  • Samstag, 18.11. Hamburg
  • Sonntag, 19.11. Hamburg->??Braunschweig??->??Leipzig??->??Bayreuth??
  • Montag, 20.11. Bayreuth->??Erlangen??->??Nürnberg??->Home
  • Dienstag, 21.11. Letzter Urlaubstag!

 

Wie ihr seht sind die meisten Termine fix. Ich hab noch keine wirkliche Ahnung, wie mein Rückweg aus Hamburg aussehen wird – ausser, dass dieser ziemlich anstregend wird. Die Städte mit ?? sind noch nicht 100% fix. Hab überlegt, am Sonntag, 19.11. vielleicht etwas länger in Leipzig zu bleiben, habe aber aktuell keine Übernachtungsmöglichkeit, fahre also vl. direkt nach Bayreuth weiter. Falls irgendwer mich an einem der Orte treffen will, einfach antwittern oder DM.

LG Ursu

 

Advertisements

Mac’n’Cheese (incl. Pseudorezept!)

Ich wurde nach meinem Mac’n’Cheese Rezept gefragt, nachdem ich Gestern auf Twitter Fotos vom Ergebnis postete. Problem: Es gibt kein Rezept. Also kein Präzises.

Continue reading

B.A.C.O.N.

B elieve in whatever you want, as long as you don’t hurt anybody by it. Believe in god(s), in destiny, in yourself, in randomness of the universe. Everybody should have some fundamental anchor he believes in. It’s your choice, just don’t force your beliefs on others.

ct the way you feel. Everybody lies, everybody wears a mask and everybody has something to hide. It is important to know when to let your guard down and when to protect your true self from outsiders. Play your role if you need it, but don’t forget who you really are. Reflect upon yourself constantly. Be open minded towards others but keep the secrets close to your heart.

C unts are everywhere. Everyone is one at some point in life towards someone. ‘Don’t be an ass’ sounds like a good rule at first sight, but sometimes you gotta do what you gotta do – for yourself and your own good. Be wary of false friends and if it need be, destroy what’s in your way. Go your way, and your way alone – distractions are plentiful and dangerous. Your way may change, but don’t lose focus.

O ne opportunity does never return in the same way. Time is linear and every decision counts, every step is meaningful, ever mistake is important and brought us here. We’re a sum of all our experiences. There are no wrong decisions, just consequences we have to live with. We can’t turn back time and we should not dwell on our past too much. Still – do not make hasty decisions and think before you do – a mistake is easier to accept and use for the future if you’ve weighed the possible consequences before.

N o should be your most important word. From childhood we learn the importance of Yes, but we rarely learn the proper use of No. It’s okay to say No – it’s okay to reject someone and stay true to your wishes. Don’t be a cunt about it, stay humble and polite, but it is very valuable to know when to say No. Don’t harm yourself or others over anyone and don’t try to appease every wish. Stay loyal to yourself and do not accept people in your life that won’t take No for an answer.

Changelog Juli 2017 (v29.2.17.07)

v29.2.17.07 Updatelog:

#UrsuKochtFollower v6 Release in S

RockHarz Festival v3 in S, M Continue reading

Rock the King! Ein geiles Fest!

Guten Tag,

Gestern war Ich mit meinem guten Freund Fabian das Rock the King Festival im Allgäu besuchen. Wir hatten uns hierfür vor ein paar Monaten VIP Tickets gekauft, da sowohl Powerwolf als auch Sabaton zwei unserer absoluten Lieblingsbands als Headliner angekündigt waren und auch das restliche Lineup mit Megaherz, Schandmaul, Oomph! und Dirkschneider wirklich gut aussah. 180€ incl. T-Shirt, Verpflegung (Getränke + Buffet + Abends BBQ), Parkplatz etc. war uns der Spaß wert, auch weil wir nur knapp 110km Anfahrt hatten und dadurch auf’s Zelten verzichten konnten.

Continue reading

Oh, shut up!

SPOILERS – this is a Rant. So if you’re weak of heart, piss off, you wanker!

Continue reading

Project Ursu Versionspreview v29.2

Ein Jahr ist vergangen seit dem letzten Major Release v29.1 von URSU

Modul Struktur:

Nerdkram
Konzerte & Musik
S Sociallife & Events
G Gaming
L Liebe (currently disabled)

Changes seit Version v29.1:
Continue reading

Tagged , , ,

Schoko-Nutella-Vodka Kuchen

  • 4 Eier
  • 15 Löffel Zucker
  • 16 Löffel Öl
  • 16 Löffel Milch
  • 15 Löffel Mehl (Alternativ 10+5 Nussmehl)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 3-5 Löffel Kakaopulver nach Geschmack
  • Nuss-Nougat Vodka ( http://amzn.to/2qh9nBb )
  • Öl/Butter/Margarine zum Fetten der Backform

Die Eier mit dem Zucker & Vanillezucker zusammen im Mixer cremig verrühren. Mehl und Backpulver zusammenmischen. Nacheinander Öl, Milch und Mehl-Backpulver-Mischung hinzufügen. Kakao in gewünschter Menge hinzufügen, bis die Creme die gewünschte schokoladige Bräune besitzt. Die Creme dann aus dem Mixer in ein vorgefettetes Kuchenblech geben. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 25 Minuten backen.

Nach Abschluss des Backvorgangs den Kuchen aus den Ofen nehmen und so bald wie möglich aus der Backform nehmen, da er sonst Feuchtigkeit zieht. Den Kuchen z.B. auf dem Backofen-Rost abkühlen lassen, damit er ‘atmen’ kann. Den abgekühlten nur noch lauwarmen Kuchen nach ungefähr 30 Minuten mit dem Boden nach oben in die Backform zurücklegen. Den Kuchen nach Geschmack mit dem Nuss Nougat Vodka bestreichen oder übergießen. Die Kuchenform danach abdecken und zum weiteren Abkühlen und durchziehen stehen lassen.

Man kann nach Wunsch Nutella oder sogar ein Nutella-Vodka Gemisch in einem kleinen Töpfchen erhitzen und den Kuchen nach einiger Zeit noch mit einem Topping versehen.

Guten Appetit! (Fotos finden sich auf meinem Instagram: hier!)

 

Tagged , , , , ,

#UrsuKochtFollower 1.0!

Guten Abend!

Erstmal ein TL;DR;: Das erste #UrsuKochtFollower Tweetup Event war ein voller Erfolg dank wunderbarer Gäste. #UrsuKochtFollower 2.0 sucht noch Besucher! Hier der Doodle Link 2.0!

Das erste #UrsuKochtFollower Twitter-Treffen ist abgeschlossen. Ein paar Tage später habe ich die Eindrücke des letzten Wochenende ein wenig durch- und verarbeitet. Ich bin immer noch extrem glücklich über ein wundervolles Wochenende, dass eine fast perfekte Premiere war und wo Ich persönlich fast alle meine Ziele erreicht habe.

Nach vielen Jahren, in denen man sich online kannte in diversen Communities und auf Twitter, habe ich endlich auch mal Phil, den viele vielleicht als @Shadowelf kennen, getroffen (siehe seinen Bericht  zum Event). Dazu kam noch Heyko, dessen Username @Okyeh vermutlich einigen der Leser in und um Hamburg bekannt sein dürfte. Den Abschluss machte mein guter Kumpel Max, der unter @_badmaxx_ tweeted und mit dem ich mich seit einigen Jahren sehr gut verstehe. Zwar mussten die zwei weiblichen Teilnehmerinnen @Miyacore und @Pumpinchen leider kurzfristig absagen, was uns nicht davon abhalten konnte auch trotz reiner Männerrunde eine legendäre #UrsuKochtFollower Prämiere zu zelebrieren.

Nachdem ich Donnerstag und Freitag sehr viel mit der Vorbereitung beschäftigt war, kamen Phil & Heyko mit nur knapp 30 Minuten Verspätung hier am Bahnhof an. Ich war ehrlich gesagt sehr nervös, weil ich mich mit den Vorspeisen und der Vorbereitungszeit ein wenig verschätzt hatte und bei kommenden Events wird es definitiv etwas weniger Auswahl da geben. Sämtliche Vorspeisen waren dafür selbst gemacht und frisch und ich war am Samstag dann auch unglaublich glücklich, dass tatsächlich alles schmeckte. Aber zurück zu Freitag Abend. Es fühlte sich trotz meiner anfänglichen Nervösität sofort vertraut und wie mit alten Freunden an. Wir sprachen über die verschiedensten Themen von lokaler über Weltpolitik über Frauen bis hin zu alten Freunden und Weggefährten – was man halt so quatscht, wenn man sich das erste Mal im echten Leben begegnet.

Samstag Morgen erschien dann noch Max um kurz vor Mittag, was auch der ungefähre Zeitpunkt war, an dem Phil sich dazu aufraffen konnte das kuschlige Bett auf meiner Couch zu verlassen. So frühstückten wir dann ganz entspannt und gemütlich mit Tee & Kaffee bis fast halb zwei. Nach dem Frühstück wollten wir noch etwas Crushed Ice besorgen, um eventuelle Cocktails und/oder Longdrinks bauen zu können. Also saßen wir dann kurzerhand zu viert im Auto und fuhren die “Sehenswürdigkeiten” ab, die mir grad so einfielen. Mit Apfel- bzw. Kirschtaschen von McDonalds und Crushed Ice im Gepäck waren wir dann aber auch alle wieder froh, im Warmen zu sein, da wir ein sehr kaltes Wochenende erwischt hatten – was immerhin für einen guten Getränkekühlschrank auf dem Balkon sorgte. Nach weiteren Gesprächen und teilweise Wiederholungen des Vorabends für Max bereitete Ich dann irgendwann auch die Vorspeisen vor. Ich werde die Gerichte im Einzelnen in Rezeptpostings noch näher betrachten, aber auch hier bin ich extrem glücklich, dass wirklich Alles zu schmecken schien und nicht wirklich viel übrig blieb (obwohl ich mal wieder viel zu viel vorbereitet habe). Nach den Vorspeisen bereitete ich dann auch die ersten Cocktails für Max und mich zu. Heyko war mit dem guten bayrischen Bier (Tegernseer!) zufrieden während Phil gar keinen Alkohol trinkt. Das Hauptgericht wurde dann auch kurzerhand um seinen Gemüsebeilage erleichtert, da auf Grund der üppigen Vorspeisen das frische Steak mit den schwedischen Ofenkartoffeln vollkommen ausreichend war. Nach dem Abendessen relaxten wir bei Käsekuchen, den Max mitbrachte (Danke dafür!), weiteren Cocktails, Bier, Absinth, Tee und guten Gesprächen sowie Knicklichtern für den Spielspaß, bis wir ab ungefähr 23 Uhr auf die Couch bzw. ins Wohnzimmer umzogen, und dort die NFL Playoffs zusammen guckten. Zwar habe ich gefühlt über 120 Brett- und Gesellschaftsspiele, aber es ergab sich in der kurzen Zeit einfach auch kein Moment, wo Langeweile aufgekommen wäre.

Sonntag Mittag mussten Phil & Heyko bereits ihre Bahnfahrt zurück nach Hamburg antreten, weshalb es Morgens noch ein leckeres kleines Frückstück mit Bacon & Rührei gab und man dann schon Abschied nehmen musste, mit dem Versprechen, dass man sich auf jeden Fall irgendwie wieder sehen will.

Ich bin immernoch unglaublich glücklich darüber, wie das gesamte Event ablief. Zwar waren wir weniger als anfangs geplant, aber trotzdem wurde es ein wirklich gutes und vor Allem entspanntes Treffen. Ein Treffen, dass ich wiederholen möchte. Ein Treffen, das sicherlich auch in anderen Konstellationen schön wird – und da kommt Ihr ins Spiel.

Ich plane für April ein weiteres #UrsuKochtFollower. Und wenn Ihr Teil des zweiten Events sein wollt, könnt ihr diesen Doodle Link benutzen. Aktuell würde sich das letzte April Wochenende sehr empfehlen, da man dann mehr Zeit hat, weil Montag, der 1. Mai ein Feiertag ist. Bei Fragen benutzt doch bitte die Kommentarfunktion oder schreibt mir einfach auf Twitter!

LG Ursu!

Tagged , , ,

Zwei Einhörner für Kinder – ein Fazit

Guten Tag,

Gestern endete die Auktion für die zwei Einhorn Schokoladen von Ritter Sport. Die Auktion erzielte die Summe von 62€. Ich habe eventuell mit ein wenig mehr gerechnet, aber es ist auch nicht so leicht, wenn man das ohne prominente Unterstützung aufzieht.

Der glückliche Gewinner der Auktion ist @PattaFeuFeu und er hat mir kurz nach Ende der Auktion auch schon den Betrag überwiesen.

Zusammen mit Direkt-Spenden von @Sintaura (30€), ellyteratur (20€) und @vacilar (20€) kam so ein Gesamtbetrag von 132€ für den Verein Initiative krebskranke Kinder e.V. in München zusammen! Da PattaFeuFeu statt den gebotenen 62€ sogar 65€ überwies, waren es dann sogar 135€. Zu diesen legte ich nochmal 15€ drauf, um den Betrag auf 150€ aufzurunden.

Ich tätigte die Spende über 150€ dann noch gestern Abend um 20Uhr.

Screenshot_1.png

Ich möchte mich hier bei den über 100 Menschen auf Twitter & Facebook bedanken, die sich in irgendeiner Form daran beteiligt haben, diesen Betrag zusammen zu bekommen. Natürlich gilt besonderer Dank auch denen, die mit ihren Spenden geholfen haben, aber das kann nicht jeder und gerade bei Ebay haben wesentlich mehr mitgeboten, als letzendlich gespendet haben.

Als kleines Fazit möchte ich ziehen, dass ich so eine Aktion vmtl. nicht nochmals an eine Ebay Auktion knüpfen würde. Mir wurde im Laufe der Auktion klar, dass man das besser hätte handlen können. Ich hatte gestern die Idee, ob ein Los-System vl. nicht schlecht gewesen wäre, wo man pro 1€ Spendenbetrag ein Los mit einer Chance auf eine der zwei Einhornschokoladen hat. So hätte jeder spenden können, wie viel er will und für richtig hält und am Ende hätte ich eine Auslosung gemacht, wo natürlich jeder, der mehr spendet größere Chancen hätte. Ich habe allerdings auch keine Ahnung, ob ich da nicht vl. sogar rechtlich im Bereich des Glücksspiels bin oder so. Alles in Allem bin ich zufrieden, wie es lief und es war gerade in der stressigen Weihnachtszeit tatsächlich auch schwieriger als gedacht, Leute für einen Retweet oder Share zu motivieren – auch hier nochmal ein riesen DANKE an alle Helfer.

Der Gesamtheit halber möchte ich noch hinzufügen, dass Ich die Kosten von 6,20€ aus der erfolgreichen Ebay Auktion trage und keine Paypal Gebühren angefallen sind, da der Käufer die Ware bar bezahlt hat.

 

Vielen Dank und ein frohes Weihnachtsfest!

Ursu

 

Tagged , , , , ,