Tag Archives: fun

Project Ursu Versionspreview v29.2

Ein Jahr ist vergangen seit dem letzten Major Release v29.1 von URSU

Modul Struktur:

Nerdkram
Konzerte & Musik
S Sociallife & Events
G Gaming
L Liebe (currently disabled)

Changes seit Version v29.1:
Continue reading

Tagged , , ,

Sex – wie wir zocken, so ficken wir auch?

Ohai, gleich mal eine Überschrift mit BILD Niveau. Warum auch nicht, das Thema ist zumindest gleich ma treffend auf den Punkt gebracht.

Ich will euch nämlich eine Ansicht zu Parallelen im Sexualverhalten von Zockern geben – oder eben zum Zockverhalten von Fickern. Wie immer ihr es auch wollt.

 

Der Single – Singles sind ungebunden und haben vl. des öfteren OneNightStands oder auch mal ne kurze Beziehung, aber allgemein haben sie eher selten Sex. Meist beschäftigen sie sich also mit sich selbst.

Zocker dieser Sparte haben viel zu viel RealLife um als wirkliche CoreGamer durchzugehen – Sie kennen sich meist mit Games nur wenig aus, und dann nur mit vereinzelten Genres.

 

Der Playboy – Der Playboy ist immer wieder auf der Suche nach dem nächsten Fick. Er liebt es sich in Szene zu setzen und immer die heissesten Frauen abzuschleppen, scheut aber den Aufwand, wenn eine Frau nicht direkt anbeisst.

Zocker dieser Sparte springen von Spiel zu Spiel – immer gerade dem heissesten Trend folgend. Sie legen sich nicht auf ein bestimmtes Genre fest und bleiben häufig nur wenige Stunden beim selben Spiel. Bevorzugt Free2Play Spiele und flache Spiele ohne großen Tiefgang.

 

Der Casanova – Der Casanova ist dem Playboy sehr ähnlich, mit dem Unterschied, dass er sich wesentlich mehr um seine Beute bemüht. Er ist zwar wählerischer, aber wenn er ein Zielobjekt ausgemacht hat, auch durchaus bereit viel Zeit zu investieren – bis eine interessantere Alternative auf der Bildfläche erscheint.

Zocker dieses Typs spielen meist nur Vollpreistitel und verschmähen Free2Play Spiele. Wenn Ihnen ein Spiel oder Genre sehr zusagt, vertiefen sie sich schonmal darin.

 

Der Beziehungstyp – Dieser Typ ist sehr treu. Er hat keine OneNightStands sondern muss sich auf eine Person richtig einlassen, um sich wirklich wohl zu fühlen.

Zocker dieser Sparte vertiefen sich in ihre Lieblingsspiele, reizen diese vollkommen aus und sind auch bereit in der Community des Spieles ihren Beitrag zu leisten.

 

Offene Beziehung – Menschen in einer offenen Beziehung genießen die Vorteile&Nachteile, die eine feste Bindung mit sich bringt, sich aber nicht festketten wollen und trotzdem noch Abenteuer mit anderen Liebschaften haben dürfen.

Zocker dieser Sparte findet man besonders häufig bei Free2Play Titeln, wo sie froh sind, keine festen Kosten zu haben, aber sie sind durchaus eher mal bereit auch Geld für Gimmicks im Ingame Shop zu lassen.

 

Der Ehepartner – Eheleute sind zumeist sogar noch treuer als reine Beziehungstypen – Sie sind meist absolut glücklich mit einem einzigen Partner und widmen diesem einen großen Teil ihrer Zeit.

Zocker dieser Sparte findet man sehr häufig in MMORPGS – aber auch bei Shootern. Ihnen ist nicht nur das Spiel wichtig, sondern meist auch die Community dahinter und sie beteiligen sich nicht nur finanziell an dieser, sondern investieren meist einen enormen Teil ihrer Freizeit für dieses EINE heiss geliebte Spiel.

 

Der untreue Ehepartner – Der untreue Partner ist nie zufrieden. Er ist zwar ‘eigentlich’ glücklich in seiner Ehe, sucht aber trotzdem immer herauszufinden, ob das Gras woanders nicht vielleicht grüner ist. Trotzdem kehrt er immer wieder zurück zu seinem Ehepartner.

Zocker dieses Genres haben ein großes Spiel, bei dem Sie über Jahre bleiben und sich die Konkurrenz aber trotzdem sehr häufig und sehr gerne anschauen. Aus irgendeinem Grund kehren sie doch immer wieder zu ihrer alten Liebe zurück.

 

Der Witwer – Kein Partner kann es dem Witwer recht machen, der seine große Liebe verloren hat. Er versucht es vielleicht, aber eigentlich will er nur Sie zurück.

Dieser Zocker lebt in der Vergangenheit. Sein absolutes Lieblingsspiel ist lang vergangene Geschichte und bei der jüngsten Generation an Zockern meist nichtmal bekannt – trotzdem oder gerade deswegen ist er in nostalgischer Stimmung in tiefer Trauer bezüglich jedes neuen Spiels und vergleicht jedes kleine Feature und natürlich kann es ihm keines wirklich Recht machen.

 

 

Mehr fällt mir grade nicht ein, aber ich glaube jeder erkennt da ein paar kleine Parallelen. Nehmt das ganze bitte nicht zu ernst. 😉 Ausserdem würde ich mich freuen, wenn ihr mir, falls ihr euch in einer Kategorie wiederentdeckt, einen Kommentar hinterlasst.

Tagged , , ,

Blog Baton: [ Thank you @4zido ]

Well, my dear friend Mr. Azido threw me a blog baton with 5 answer’s I’ll need to answer. I translate them loosely from german to english for my international readers.

 

1. Sie stellen in einem ziemlich heruntergekommenen Restaurant fest, dass der unter allgemeinem Gelächter bestellte “Inderteller” kein Schreibfehler war. Ihre Freunde essen munter drauf los. Wie reagieren Sie? – In a pretty shabby Restaurant you realize, that the ordered ‘Inderteller’ (Indian Dish?!) was not a Typo. Your friends start to eat – but what do you do?

Well since I ordered it, I’m at least trying to eat it. If it’s not fitting my taste, I’m gonna order something new.

2. Wirsing, Blumenkohl oder gedünstete Jogginghosen in Senfsoße? – Savoy, Cabbage or steamed Joggingtrousers in mustard sauce?

A really good question – probably I’ll take the cabbage.

3. Mal angenommen, Sie könnten zu einem beliebigen Zeitpunkt für genau 10 Minuten ein Wurstbrot sein. Wem würden Sie sich zum Fraß vorwerfen wollen? – If you could be a sausage sandwich for 10 minutes – who would you like to eat you?

Sometimes while reading this questions, I doubt that those can come from a sane person, but as I know Azido, he’s pretty much sane… just with a very weird sense of humour. Anyway: If I’d be a sausage sandwich for 10 Minutes, I’d like to be put in front of a vegan. I don’t like being eaten. 😀

4. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, sich die Leber zu nehmen? – Did you ever think of taking your liver?

Actually – nope. I rarely think about my liver – it still works. Sometimes better, sometimes worse. But we can discuss this further with a good whiskey I guess.

5. Warum zum Geier beantworten Sie diese saudämlichen Fragen?  – Why do you even bother answering those crazy questions?

I have absolutely no clue – maybe because I’m bored and out of respect for Mr. Azido and his crazy creativity. And MAYBE because I wanna send out some crazy questions, too. Revenge is a dish best served cold, after all – and if there’s one thing I have at the moment, then it’s a cold. *sniff*

 

NOW – since i need to put 5 new questions for 5 other fellow bloggers I know, let me think a bit…

1. What was the last book you read? Did you read the last page before you finished it – and if you did, why do you do this? Do you like Spoilers?

2. There is a blue and a red pillow available to you – you can’t feel nor touch them. Which one do you choose? Why?

3. A good friend of yours asks you to choose the music for his/her wedding party. You style of music do you get them?

4. You can see a young guy harrassing some kids in the subway. At first you think they’re just fooling around, but then a kid gets hurt. Do you step in personally to prevent further harm? If not, why?

5. It’s a cold, dark monday morning and you don’t feel alright, but normally well enough to go to work. Do you skip work or do you push yourself over to work?

 

And the 5 persons I choose for this Blog Baton to answer are:

1. my good friend Ken

2. chrissy from Uniquepotion

3. Michilinmännchen

4. Raremuh

5. Redmaker

Tagged , , ,